Dienste

Fragen

FAQ

Dokumentation

Merkblätter

  • 4.01 Leistungen der Invalidenversicherung (IV)
    4.02 Taggelder der IV
    4.03 Hilfsmittel der IV
    4.04 Invalidenrenten der IV
    4.05 Vergütung der Reisekosten in der IV
    4.06 Das IV-Verfahren
    4.07 Motorfahrzeuge der IV
    4.08 Hörgeräte der IV
    4.09 Berufliche Eingliederungsmassnahmen der IV
    4.11 Versicherungsschutz während Eingliederungsmassnahmen der IV
    4.12 Früherfassung und Frühintervention
    4.13 Hilflosenentschädigungen der IV
    4.14 Assistenzbeitrag der IV
    4.15 Polydisziplinäre medizinische Gutachten
  • 5.01 Ergänzungsleistungen zur AHV und IV
    5.02 Ihr Recht auf Ergänzungsleistungen zur AHV und IV
  • 2.01 Lohnbeiträge an die AHV, die IV und die EO
    2.02 Beiträge der Selbständigerwerbenden an die AHV, die IV und die EO
    2.03 Beiträge der Nichterwerbstätigen an die AHV, die IV und die EO
    2.04 Beiträge an die AHV, die IV, die EO und die ALV auf geringfügigen Löhnen
    2.05 Entgelte bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses
    2.06 Hausdienstarbeit
    2.07 Vereinfachtes Abrechnungsverfahren für Arbeitgebende
    2.09 Selbständigerwerbende in der schweizerischen Sozialversicherung
    2.10 Beiträge der Studierenden an die AHV, die IV und die EO
    2.11 Beitragspflicht auf Kurzarbeits- und Schlechtwetterentschädigungen
  • 3.01 Altersrenten und Hilflosenentschädigungen der AHV
    3.02 Hilfsmittel der AHV
    3.03 Hinterlassenenrenten der AHV
    3.04 Flexibler Rentenbezug
    3.05 Drittauszahlung von Leistungen der AHV/IV/EO/EL/FZ
    3.06 Rentenvorausberechnung
    3.07 Hörgeräte der AHV
  • 10.01 Arbeitnehmer im Ausland und ihre Angehörigen
    10.02 Freiwillige Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenversicherung
    10.03 Informationen für Angehörige von Staaten, mit welchen die Schweiz kein Sozialversicherungsabkommen abgeschlossen hat
  • 11.01 Informationen für Flüchtlinge und Staatenlose
    880 Die Schweiz verlassen und in einen Mitgliedstaat der Europäischen Union (EU) oder der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA) ziehen
  • 1.01 Auszug aus dem Individuellen Konto (IK)
    1.02 Splitting bei Scheidung
    1.03 Betreuungsgutschriften
    1.04 Erläuterungen zum Auszug aus dem Individuellen Konto (IK)
    1.05 Erläuterungen zur Kontenübersicht
    1.07 Erziehungsgutschriften
    1.2016 Änderungen auf 1. Januar 2016
  • Broschüre: Masszahlen der 1. Säule
    Brochure AI : Savez-vous que l'AI est là également pour les employeurs ?

Externe Zusammenarbeit

Leistungserbringer

Die IV-Stellen sind für die Verwaltung und Organisation der Vertragsbeziehungen mit den IV-Anbietern der beruflichen Eingliederungsmassnahmen zuständig. Ziel der Massnahmen ist es, den Versicherten den Wiedereinstieg in den ersten Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Zusätzlich zu den vertraglichen Aspekten führt das Kontraktmanagement (KMT) der IV-Stellen in Zusammenarbeit mit Fachkräften der beruflichen Eingliederung qualitative Leistungsbewertungen durch. Jede IV-Stelle ist für die Zusammenarbeit mit den Leistungserbringern in ihrem Kanton zuständig.

Für die Einträge zur Arbeitsfähigkeit, finden Sie unter dem Online Schalter eine Beispieltabelle. Die entsprechenden Erläuterungen dazu sind im hier unten stehenden Link zu finden.

Es gibt zwei Arten von Leistungserbringern:

  • Institutionen: Eingliederungs- oder Ausbildungszentren mit einer Vereinbarung mit der kantonalen IV-Stelle werden für Leistungen der IV mandatiert.
  • Coaches: die Leistungserbringer haben eine Vereinbarung mit der kantonalen IV-Stelle und unterstützen die versicherten Personen in deren Wiedereingliederung in die freie Wirtschaft in Zusammenarbeit mit Arbeitgebern der Region. Die Anforderungen an die Coaches sind im hier unten stehenden Link zu finden.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den KMT-Service, entweder via E-Mail an mdc@fr.oai.ch oder direkt per Post.

Erläuterung ArbeitsfähigkeitAnforderungen Coaches

Formulare für Leistungserbringer

IIZ

Ziel der IIZ ist es, die verschiedenen Sicherheits- und Integrationssysteme optimal aufeinander abzustimmen, damit die Angebote im Interesse der unterstützten Personen effizienter genutzt werden können. Die Zielsetzungen der einzelnen Institutionen, insbesondere die Ausbildung und berufliche Eingliederung, sollen mit Hilfe der interinstitutionellen Zusammenarbeit gefördert werden.

Die jährlichen IIZ Berichte sind in unseren Publikationen zu sehen:

Jährliche IIZ Berichte

Weitere Informationen finden Sie hier:

fr.ch/iiz

Ausgleichskasse

Die Ausgleichskassen üben verschiedene administrative Funktionen aus, wie z.B. die Prüfung, ob die allgemeinen Versicherungsbedingungen für einen Leistungsanspruch erfüllt sind. Darüber hinaus berechnen sie die Höhe der Leistungen und sind für die Auszahlung der gewährten Beträge (Taggelder, Rente, Hilflosenentschädigung) verantwortlich.

Weitere Informationen finden Sie hier:

caisseavsfr.ch

Pensionskasse

Zweck der Pensionskasse ist es, Leistungen im Falle von Pensionierung, Invalidität und Tod zu erbringen. Ihre Aufgabe besteht darin, die im Rahmen der zweiten Säule einbezahlten Beiträge in Geldleistungen (Rente und/oder Kapital) umzuwandeln.